Unternehmensblog – Vorteile, Nachteile, Tipps

11r Unternehmensblog ist einer der wichtigsten Kanäle, um Brand Awareness zu gestalten, sich als Experte zu positionieren, Content zu generieren und so Traffic auf die Homepage bzw. zu den eigenen Angeboten (Produkten und Services) zu lenken.

Vorteile eines Blogs

  • vielseitig einsetzbar: Kundenbindung, Imagebildung, Kundenservice, Unternehmenspräsentation
  • kostengünstige Alternative zu einer eigenen Website, da z. Bsp. Google (Blogger) und WordPress kostenlos die Infrastruktur anbieten, um einen Blog zu starten
  • Instrument der SEO, da gute Beiträge und Inhalte wirken sich positiv auf die Positionierung in den Suchmaschinenergebnissen
  • Vernetzung mit allen gängigen Social Media Kanälen möglich

Nachteile eines Blogs

  • zeitintensiv, da erst regelmäßig neue Inhalte Traffic zum Blog aktivieren bzw. die Suchmaschinenergebnisse nachhaltig beeinflussen
  • zeitintensiv, durch die Vorbereitung der Inhalte : Bilder, Videos, Dateien und Content-Formate: Whitepaper, Inforgrafiken, Interviews, Slideshare…
  • zeitintensiv, durch einen erhöhten Kommunikationsaufwand und notwendigen Netzwerkaufbau (zu anderen Bloggern und Plattformen)

Tipps

  • Webanalyse durchführen, um die Keywords zu identifizieren, die für Inhalte relevant sind und eine entsprechende Reichweite generieren können
  • Option der Kategorien und Schlagwörter so nutzen, dass eine klare Struktur entsteht
  • Keywords in Beiträgen und Artikeln verwenden, die zum Unternehmen passen und auch von den Usern über eine Suchmaschine gesucht werden
  • Verlinkungen zum Blog von extern aufbauen
  • Verlinkungen im Blog nach außen einbauen
  • Verlinkungen der Schlagwörter und Kategorien zu eigenen Unterseiten
Email this to someoneShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pagePrint this page

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *